Kammer begrüßt neuen Geschäftsführer ihres Bildungshauses

Kammer begrüßt neuen Geschäftsführer ihres Bildungshauses

Am 18. Dezember hat Wojciech ­Seweryn Jochemczyk als neuer Geschäftsführer die Leitung des Kompetenzzentrums Handwerk gGmbH übernommen. Er löst Oliver Kriebel ab, der das Bildungshaus seit dem Sommer kommissarisch neben seiner Tätigkeit als stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Kammer und Leiter des Bereichs Fachkräftesicherung und Betriebsführung geleitet hatte.

Mit Wojciech Seweryn Jochemczyk begrüßt die Kammer einen Bildungsfachmann, der über viele Jahre Erfahrung im Handwerk verfügt. Vor seiner letzten Station als Leiter von drei Bildungszentren der IHK Akademie Schwaben in Neu-Ulm, Memmingen und Dillingen an der Donau war er bis 2020 insgesamt 19 Jahre im Bildungsbereich bei der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade tätig, zuletzt als Abteilungsleiter für die Ausbildungsberatung und Nachwuchswerbung.

Für die Position als Geschäftsführer einer Aus- und Weiterbildungseinrichtung fühlt er sich auch wegen seines eigenen Werdeganges gut gewappnet. Seine Karriere begann der 43-Jährige mit einer dualen Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten der Fachrichtung Handwerksorganisation. Es folgten berufsbegleitende Studiengänge mit den Abschlüssen Betriebswirt (VWA), Bachelor (in Wirtschaftswissenschaften) und Master of Business Consulting.

Für die kommenden Wochen hat sich Wojciech Seweryn Jochemczyk, der in Wolfenbüttel aufgewachsen ist, unter anderem vorgenommen, das Bremer Handwerk so gut wie möglich kennenzulernen und viele Kontakte zu knüpfen – auch, um gemeinsam mit den hiesigen Handwerksunternehmen neue Fort- und Weiterbildungsangebote zu entwickeln und sie dadurch im Rahmen der Fachkräftesicherung zu unterstützen.

Kennenlernen möchte er selbstverständlich auch die Stadt Bremen. Aus diesem Grund hat er sich ganz bewusst für einen zentralen Wohnsitz entschieden. „Ich möchte die Stimmung hier kennenlernen und herausfinden, wie Bremen tickt“, sagt er.